«

»

Jul 12

Ausflug in die Wüste 6.-12. Juli

Den letzten Tag in Tehran nutzten wir, um eine kleine Wanderung in das Nahe gelegene Gebirge zu machen. Hossein, welchen wir durch Reza kennengelernt haben, begleitete uns. Wir genossen die frische Luft und die tolle Aussicht auf die Stadt.
Von Tehran fuhren wir bis Kashan und dort in die Wüste. 40Km über Schotter- und Sandstrassen. Es war zwar sehr heiss und das Fahren durch Sand ungewohnt, aber als wir das Ziel erreichten genossen wir die Stille und Einöde. Wir übernachteten bei einer alten Karawanserei, welche direkt neben dem Salzsee Daryacheh-ye-Namak liegt und konnten den Sternenhimmel beobachten. Aber von wegen in der Wüste sei es bitterkalt in der Nacht. Es wurde nur kühler, aber die ersehnte Kälte nach tagelangem Schwitzen, blieb aus… Am nächsten Morgen, ging es in aller Frühe los. So konnten wir den Sonnenaufgang bewundern und die kühle Luft zum Motorradfahren geniessen. Wieder zurück auf geteerten Strassen, fuhren wir bis Isfahan. Hier verbrachten wir 3 tolle Tage. Parastou, welche wir im Hotel in Tehran kennengelernt haben und deren Kollege Meysam führten uns in der Stadt herum. Es gab viele Paläste, Gärten, Moscheen und einen Basar zu bestaunen. Isfahan ist eine sehr schöne und grüne Stadt.
Heute fuhren wir entlang des Zagros Gebirge bis Yasuj. Einige Kilometer vor Yasuj hatten wir das Vergnügen einer Polizeieskorte folgen zu müssen. Ein Polizei Auto zwang uns zum stoppen und führte uns nachher zu einem Polizeiquartier. Alle Polizisten grinsten die ganze Zeit und wir wussten nicht was los war. Wir hatten uns nichts zu schulden kommen lassen. Ok, wir fuhren ein bisschen zu schnell, aber nicht anders, als die Einheimischen es hier machen 😉 Nach und nach kamen immer Ranghöhere Polizisten zu uns. Schlussendlich fanden wir uns im Büro des Chefs wieder, bekamen ein Glas Wasser, es wurde „wichtig“ Telefoniert und wir konnten wieder gehen. Natürlich konnte kein einziger eine Fremdsprache. Daher wissen wir nach wie vor nicht wieso wir angehalten wurden. Aber vom Grinsen der Beamten her, nahm es sie wohl einfach Wunder wer wir sind und was für Motorräder wir fahren 😉

3 Kommentare

  1. Sonja

    Sooo cooool…eifach immer spannend vo eu z’lese und d’föteli azluege..lg us de schwyz

  2. Barbara T

    Der Ausflug in die Wüste war sicher sehr beeindruckend. 🙂

  3. Meysam

    Ihr seid immer net und freu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>